Ein Leben für die Feuerwehr...

Mit Ablauf des Monats Juli ist Brandmeister Joachim Dörfer in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Dörfer war über 20 Jahre Beschäftigter beim Baubetriebshof der Stadt Freudenstadt.

Seit 1981 ist er Angehöriger der Feuerwehr Freudenstadt und war in vielen Bereichen, vom Maschinisten der Löschfahrzeuge bis hin zum Einsatzbearbeiter im Einsatzleitwagen eingesetzt.

 

Er absolvierte alle Lehrgänge bis hin zum Zugführerlehrgang, den er 1997 an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal mit der Prüfung bestand.

Viele Jahre lang war Dörfer der Hauptfahrer des LKW´s im städtischen Fuhrpark. Von 2017 bis 2021 arbeitet er als Beschäftigter der Stadt Freudenstadt im Feuerwehrhaus in der Schlauchwerkstatt für die Feuerwehren im gesamten Landkreis Freudenstadt.

Er war für die Abholung und Reinigung der Feuerwehrschläuche im Landkreis verantwortlich.

 

Stadtbrandmeister Florian Möhrle, Abteilungskommandant Tom Anger und Kreisbrandmeister Frank Jahraus ließen es sich nehmen an Dörfers letztem Arbeitstag ins Feuerwehrhaus nach Freudenstadt zu kommen, um ihn ganz persönlich zu verabschieden.

Möhrle und Jahraus überbrachten Grüße von Herrn Oberbürgermeister Osswald und Herrn Landrat Dr. Rückert und übergaben jeweils ein kleines Erinnerungspräsent an Joachim Dörfer.

Achim Dörfer bedankte sich bei den offiziellen Besuchern und sicherte zu, dass er weiterhin die Feuerwehr unterstützen möchte.

(Bildquelle: Tom Anger Text: Frank Jahraus)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Freudenstadt 2021