Einsätze September 2022

 

Einsatznummer:

144

Alarmierung:

27.09.2022 - 22:56 Uhr

Alarmierungsstichwort:

H3 - Person in Not

Einsatzort:

Kohlwaldweg / Kniebis

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/19 -2 - 1/46 - 1/52 

Einsatz:

Zusammen mit der Abteilung Kniebis, wurden wir in den Abendstunden zu einer "Person in Not" alarmiert.

Die Einsatzfahrt konnte abgebrochen werden, da sich über einen Schlüssel durch den Hausmeister Zugang verschaft werden konnte.

 

 

Einsatznummer:

143

Alarmierung:

26.09.2022 - 22:30 Uhr

Alarmierungsstichwort:

F5 - Anforderung GW-A

Einsatzort:

Eutingen im Gäu

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/56

Einsatz:

Zur Unterstützung der Feuerwehr-Eutingen wurde unser GW-A nach Eutingen alarmiert. Vor Ort unterstützten wir die Einsatzkräfte mit frischen Atemschutzflaschen sowie Masken. Den Ausführlichen Bericht könnt ihr bei den Kameraden aus Eutingen lesen. 

 

 

Einsatznummer:

142

Alarmierung:

22.09.2022 - 18:25 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B4 - BMA Alarm

Einsatzort:

Dornstetter Straße / Musbach

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/10 - 1/12 - 1/19-2 - 1/46 - 1/33 - 1/42

Einsatz:

In den frühen Abendstunden wurden wir erneut zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Musbach gerufen. Nach erster Erkundung kein Rauch oder Feuer, somit konnte die anfahrenden Fahrzeuge ihre Einsatzfahrt abbrechen und wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren.

 

 

Einsatznummer:

141

Alarmierung:

21.09.2022 - 20:39 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B4 - BMA Alarm

Einsatzort:

Dornstetter Straße / Musbach

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/10 - 1/12 - 1/19-2 - 1/46 - 1/33 - 1/42

Einsatz:

Auf dem Rückweg von der gemeinsamen Übung mit der Freiwillige Feuerwehr Wittlensweiler ertönten für die Abteilung Stadt und Musbach erneut die Meldeempfänger. Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage bei einer Firma in Musbach. Nach erster Erkundung konnte kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden. Auslösegrund waren Reinigungsarbeiten. Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber übergeben. Mit im Einsatz der Rettungsdienst mit einem RTW

 

 

Einsatznummer:

140

Alarmierung:

21.09.2022 - 11:47 Uhr

Alarmierungsstichwort:

U4 - Umwelt 

Einsatzort:

Baiersbronner Straße / Kniebis

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/10 - 1/12 - 1/19-2 - 1/42

5/48 Kniebis

7/42 Wittlensweiler

Einsatz:

Heute Mittag um 11:46 Uhr wurde die Dekon Einheit der Feuerwehr Freudenstadt bestehend aus Abteilung Wittlensweiler und Freudenstadt, die Feuerwehr Kniebis sowie die Feuerwehr Loßburg mit dem Umweltschutzzug auf den Kniebis alarmiert. Vor Ort war bereits der Rettungsdienst und forderte die Feuerwehr nach und räumte bis zu unserem Eintreffen das komplette Gebäude
Eine geringe Menge an Ammoniak liefen im Keller eines Wohngebäudes aus. An der Einsatzstelle eingetroffen wurde festgestellt, dass eine kleinstmenge Ammoniak (ca. 100ml) zu Bruch ging. Aufgrund der vorgefundenen Lage konnte der Umweltschutzzug der Feuerwehr Loßburg ihre Einsatzfahrt abbrechen. 
Ein Trupp unter Atemschutz ging in den Keller vor und sicherte das Ammoniak, sperrte gleichzeitig den betroffenen Bereich ab, da Ammoniak in den Estrich gesickert ist. Weiter wurde der Kellerbereich mit Überdruck belüftet da ein starker Geruch im Gebäude wahrnehmbar war. Nachdem das Ammoniak in einem Behältnis Luftdicht verschlossen war, wurde das Behältnis nach Rücksprache mit dem Baubetriebsamt Freudenstadt zur Kläranlage auf den Kniebis gebracht, wo es abgeholt und entsprechend entsorgt wird. Die Bewohnerin des Gebäudes wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 
Vielen Dank an die Feuerwehr Loßburg für eure Unterstützung. 
Mit im Einsatz beteiligt, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, die Abteilung Wittlensweiler, sowie die Feuerwehr Kniebis und die Feuerwehr Loßburg. 
Der Verletzten Person auf diesem Wege gute Besserung. 

 

 

Einsatznummer:

139

Alarmierung:

15.09.2022 - 20:16 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B3 - PKW Brand außerorts

Einsatzort:

Karl von Hahn Straße

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/12 - 1/46 - 1/45

Einsatz:

Die Abteilung Stadt wurde zu einem brennenden PKW ins Industriegebiet Sulzhau alarmiert. Vor Ort war bereits die Polizei die die Feuerwehr nachforderte. Der PKW stand in Vollbrand und wurde mittels Schnellangriff schnell unter Kontrolle gebracht. Weiterhin wurde über das TLF 24/50 eine stabile Wasserversorgung hergestellt, damit genügend Wasser an der Einsatzstelle zur Vefügung stand. Kurze Zeit später konnte Feuer aus gemeldet werden. Die Einsatzstelle wurde für die Polizeilichen Ermittlungen ausgeleuchtet. Eine Person kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. 
Mit im Einsatz der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie zwei Streifenwagen der Polizei.

 

 

Einsatznummer:

138

Alarmierung:

15.09.2022 - 20:03 Uhr

Alarmierungsstichwort:

U1 - Ölspur

Einsatzort:

Mehrere Straßen im Stadtgebiet

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/19-1 - 1/19-2

Einsatz:

Am Abend wurde die Kleineinsatzgruppe zu einer Ölspur im Stadtgebiert alarmiert. Da kurz nach der ersten Alarmierung bereits zum Einsatz 139 alarmiert wurde, rückten die ersten Kräfte zunächst zum PKW Brand ab. 
Im weiteren Verlauf wurde an mehreren stellen im Stadtgebiet eine Ölspur abgestreut und aufgenommen. Auch hier war ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz. 

 

 

Einsatznummer:

137

Alarmierung:

14.09.2022 - 13:39 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B5 - BMA Alarm

Einsatzort:

Hotel / Schömberger Straße

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/12 - 1/46 - 1/33

Wittlensweiler 7/42

Einsatz:

Am Mittag wurden wir gemeinsam mit der Abteilung Wittlensweiler, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Hotelbetrieb alarmiert. Nach Erkundung konnte kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden, somit rückten alle Einsatzkräfte wieder ein.

 

 

Einsatznummer:

136

Alarmierung:

11.09.2022 - 10:41 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B4 - BMA Alarm

Einsatzort:

Eugen Nägele Straße

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/19-2 - 1/46 - 1/33 - 1/42

7/42 Wittlensweiler

Einsatz:

Im Berufsschulzentrum hat die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Nach Erkundung wurde in einem Sicherungskasten ein kleineres Feuer endeckt. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Im Laufe des Einsatzes wurden die Stadtwerke zur Einsatzstelle gerufen, um dass Gebäude Stromlos zu schalten.

Mit im Einsatz, der Rettungsdienst und die Polizei.

 

 

Einsatznummer:

135

Alarmierung:

05.09.2022 - 17:23 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B4 - BMA Alarm

Einsatzort:

Wittlensweiler Straße

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/12 - 1/46 - 1/33 - 1/42

7/42 Wittlensweiler

Einsatz:

Heute am späten Nachmittag wurde die Abteilung Stadt und Wittlensweiler zu einer ausgelösten BMA ins Industriegebiet Freudenstadt alarmiert. Vor Ort und nach erfolgter Erkundung durch den Einsatzleiter konnte kein Schadensereignis festgestellt werden, die BMA wurde zurückgesetzt und an den Verantwortlichen übergeben. Die Einsatzstelle kurze Zeit später ebenfalls. Mit im Einsatz ein Rettungswagen.

 

 

Einsatznummer:

134

Alarmierung:

03.09.2022 - 06:35 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B5 Wohnhausbrand

Einsatzort:

Am Königshammer / Friedrichstal

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/24

Einsatz:

Zur Unterstützung der Feuerwehr Baiersbronn, wurde dass Tanklöschfahrzeug 24/50 zu einem gemeldeten Wohnhausbrand alarmiert. Beim Eintreffen stand glücklicherweise lediglich Unrat vor dem Wohngebäude in Brand.

Das Tanklöschfahrzeug 24/50 konnte somit wieder einrücken.

 

 

Einsatznummer:

133

Alarmierung:

00.00.2022 - 00:00 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B5 -BMA Alarm

Einsatzort:

Sulzau

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/12 - 1/46 - 1/33

7/42 Wittlensweiler

Einsatz:

In einem Baumarkt löste die Brandmeldeanlage aus. Nach Erkundung konnte kein Rauch oder Feuer festgestellt werden. Die Anlage wurde zurückgestellt und die Fahrzeuge konnten wieder einrücken.

 

 

Einsatznummer:

132

Alarmierung:

02.09.2022 - 13:12 Uhr

Alarmierungsstichwort:

B5 - Dachstuhlbrand 

Einsatzort:

Am Königshammer / Friedrichstal

Ausgerückte Fahrzeuge:

1/24

Einsatz:

Zur Unterstützung der Feuerwehr Baiersbronn, wurde dass Tanklöschfahrzeug 24/50 zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand alarmiert. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand. Beim Eintreffen des ersten Fahzeuges war klar, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Der Angriffstrupp fand glücklicherweise „nur“ eine brennende Matratze im Dachgeschoss vor, welche für eine starke Rauchentwicklung sorgte. Die Matratze wurde unter Atemschutz abgelöscht.

 

Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Freudenstadt 2021